PraxisPraxisAktuellesSprechzeitenTeraphien Über mich Folgen Sie mir auf XING

 katathymes imaginäres Bilderleben

Die “Katathym Imaginative Psychotherapie” wurde 1954 von Prof. Dr. med. Hanscarl Leuner als tiefenpsychologisches Verfahren eingeführt und ist heute eine anerkannte psychotherapeutische Therapie, welche mit Imaginationen (Vorstellungen, Seelenbildern) arbeitet.

Ähnlich der Hypnose wird der Klient zuerst in einen Zustand der Entspannung gebracht. In einer Art “Tagtraum” wird der Klient zu einem “inneren Bild” hingeführt; z.B. das Bild einer Wiese oder einem Berg etc. Der Klient beschreibt was er sieht, fühlt und erlebt – es kommt zu symbolischen Prozessen wie z.B. das Erscheinen bestimmter Personen oder das Wiederer- und Durchlebenleben oft längst vergangener Episoden.

Der Klient kann in dem Tagtraum Versäumtes (z.B. Aussöhnung) nachholen, Kindheits-Traumata aus der Sicht eines Erwachsenen neu bewerten und verarbeiten, Verdrängtes/Unbewusstes in das Tagesbewusstsein holen und so neue Problem-Lösungen entwickeln.

KIB lässt sich bei fast allen psychischen Problemen erfolgreich einsetzen.

 

 nach oben